Massage und Krankengymnastik

Massage und Krankengymnastik

Zum Einsatz kommen auch beim Tier verschiedene Massagegriffe, Techniken und Bewegungstherapien, diese sind individuell auf das einzelne Tier abgestimmt.

Hunde (selten auch Katzen) lassen sich in der Regel eine Massage, egal ob tonisierend oder entspannend, sehr gut gefallen.

Ich versuche Ihren Hund/ Katze nicht in einer für ihn unangenehmen Zwangslage zu behandeln.

Und so gehe ich mit Ihrem Tier um:

  • Die Hunde/ Katzen werden für die Massage auf die Seite gelegt, mit etwas Ruhe und Geduld können sich die meisten Tiere dann auch auf die Therapie einlassen.
  • Will Ihr Vierbeiner mal schauen was ich an ihm mache, darf er das, er wird bitte nicht mit Kraft runter gedrückt!
  • Reflexauslösende Techniken können manchmal unangenehm sein, ich bemühe mich die Tests auf das notwendigste zu reduzieren.
  • Druckpunkte können schmerzhaft sein, mit viel Einfühlungsvermögen arbeite ich in der Toleranzgrenze und versuche den Hund nicht  vergraulen …
  • Junghunde und Welpen benötigen manchmal nach 10 Minuten eine kleine Pause
  • Während der Massage beobachten wir ob Ihr Tier schmatzt, hechelt, unruhig wird
  • Nach der Massage strecken und schütteln sich die Hunde, das ist gewollt

 

Nach der Behandlung darf Ihr Hund noch eine kleine Gassirunde (5 Min.) gehen und zum Nachwirken der Therapie ist eine Ruhephase von mindestens 1 Stunde verschrieben.

Auch manche Katzen mögen Massage und Krankengymnastik!

Kontakt

Praxis für Tierphysiotherapie                                                                                                   Hundesalon
Melanie Lucas-Schreiber

Grabenweg 12
37520 Osterode/ Schwiegershausen
Telefon: 05522/ 50 59 114

 

Terminsprechstunde nach Vereinbarung
Samstagstermine und Hausbesuche
ebenfalls nach Absprache